Internationale Kooperationen

Fünf Fragen an Magic Horizons zum Besuch der EXPO in Dubai



Magic Horizons stellte während der Bayerischen Wochen Anfang Februar 2022 im Deutschen Pavillon auf der „EXPO 2020“ in Dubai aus. Menschen aus der ganzen Welt konnten dort deren entspannenden und stressreduzierenden Virtual Reality-Anwendungen ausprobieren. Wir haben mit CEO Giorgio Koppehele über die Zeit vor Ort und seine Erfahrungen gesprochen:

Wie war es nach so langer Abstinenz-Zeit, auf einer so großen internationalen Veranstaltung wie der EXPO 2020 Dubai präsent zu sein? Wie hat sich das angefühlt in Corona-Zeiten? In Deutschland wäre so eine Veranstaltung ja noch undenkbar gewesen.

Das Gefühl unsere Magic Horizons Virtual Reality Anwendungen so einem großen und internationalen Publikum auf der Expo 2020 Dubai zu präsentieren war großartig. Die EXPO 2020 war sehr auf die Sicherheit der Besucher bedacht: mit Schnelltests und PCR Tests, es musste im Innen- und sogar auch im gesamten Außenbereich im Freien Maske getragen werden, Impfnachweise wurden genau kontrolliert etc.


Wie haben die Besucher auf Eure VR-Experiences reagiert? Könnt Ihr einen Unterschied feststellen, zwischen unterschiedlichen Regionen der Welt, wie die Menschen auf VR reagieren bzw. damit umgehen?

Besucher aus verschiedensten Kontinenten und Ländern waren sehr interessiert unsere Entspannungswelten zu erleben. Wir haben viele begeisterte Kommentare und Reaktionen bekommen. Das schöne war zu sehen, dass die unterschiedlichsten Menschen unterschiedlicher Herkunft und Alters so positiv auf Virtual Reality im Allgemeinen und unsere Magic Horizons Anwendungen im speziellen reagiert haben.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Expo 2020 Dubai – Magic Horizons

Ihr hattet ja auch vor der EXPO bereits Geschäftskontakte in der Region. Was ist wichtig, wenn man in Dubai und Umgebung Produkte verkaufen möchte? Wie unterscheidet sich der arabische Markt vom europäischen?

Wir hatten schon vorher Geschäftskontakte in die Region, die allerdings pandemiebedingt noch nicht ihr volles Potenzial entfalten konnten. Der Unterscheid ist, dass man in der UAE / MENA Region immer einen „Local“ Partner braucht. In dieser Region sind die Kunden es gewöhnt, dass selbst beim Wechseln einer Batterie für einen VR-Controller bei Bedarf ein „Local“-Partner zum Kunden kommt und den Service macht.


Konntet Ihr dort wertvolle Kontakte dort knüpfen, so dass Ihr sagen könnt, dass sich die Reise für Euch gelohnt hat?

Wir konnten die Kontakte zum vorhandenen Partner weiter ausbauen und eine weitere Vertriebspartnerschaft abschließen. Die Reise hat sich auch zusätzlich gelohnt um unsere VR Anwendungen einem breiten Publikum zu zeigen und direktes Feedback zu bekommen: unsere Stressreduktions- und Entspannungswelten waren von Anfang an international ausgerichtet und das war ein schöner „Proof“, das auf der Expo 2020 Dubai durch das internationale Publikum bestätigt zu bekommen.


Falls Ihr Zeit hattet, rumzuschauen: War das Thema XR auch in anderen Pavillons vertreten? Was war euer persönliches EXPO-Highlight?

Wir hatten nicht so viel Zeit uns alle Pavillons anzuschauen – die Expo ist riesig mit über 190 vertretenen Ländern. Der deutsche Pavillon mit dem „Sustainability“ Thema war mit Sicherheit ein Highlight mit einem sehr emotionalen Finale – aber auch der Singapur Pavillon, der englische Pavillon, der VAE Pavillon, der spanische Pavillon, der Womens‘ Pavillon und der Sustainability Pavillon waren für uns Highlights der Expo 2020 Dubai.

Über den Autor

Geschrieben von:

Rubriken

Internationale Kooperationen Kategorie-Icon

Internationale Kooperationen

Artikel ansehen
Kunst & Kultur Kategorie-Icon

Kunst & Kultur

Artikel ansehen
Meetings & Social Kategorie-Icon

Meetings & Social

Artikel ansehen
Training & Education Kategorie-Icon

Training & Education

Artikel ansehen
Wirtschaft Kategorie-Icon

Wirtschaft

Artikel ansehen
Wissenschaft Kategorie-Icon

Wissenschaft

Artikel ansehen