Meetings & Social

Virtual and hybrid Dreams – aktuelle Veranstaltungen in virtuellen Räumen


Komplizierte Coronaauflagen, eine gewissse Müdigkeit gegenüber „Videoschalten“ und die Lust auf Kreatives und Neues führen dazu, dass immer mehr Veranstaltungen und Meetings in virtuellen Räume stattfinden und mit neuen Formaten experimentiert wird.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, die soziale Kommunikation digital auf eine neue Ebene zu heben und gemeinsame Erlebnisse im virtuellen Raum zu kreieren.

Der XR Bavaria e.V. hat in seinem letzten Meetup einen umfassenden und spannenden Überblick über verschiedene 3D Plattformen gegeben, von kostenfreien Lösungen bis zu Business-Anwendungen. Der XR HUB Bavaria konnte dabei seine Vision präsentieren, das XR Network mit den XR Spaces zu verbinden und längerfristig ein XR Metaverse zu schaffen, in dem die Akteure sich und ihre Projekte präsentieren und Partner einladen und mit ihnen neue Projekte entwickeln können. Das XR Metaverse soll offen für verschiedene Plattformen sein.

Ein vergleichbares Konzept wurde z.B. beim Demo Day der FAR-Gruppe der Fakultät für Informatik der TU München unter Leitung von Professorin Gudrun Klinker umgesetzt. Die Studierenden haben ihre Arbeiten in der virtuellen FMI-Magistrale präsentiert. Erklärtes Ziel war eine flexible Ad-hoc-Kommunikation mit Leuten in Form inspirierender Spontan-Chats.

Die Kultur- und Kreativpiloten des Jahrgangs 2020 haben den Flughafen Tegel virtuell wiederbelebt und sich im eigens für diese Titelträger:innen geschaffenen Flughafen-Metaverse präsentiert. Die Ausstellung, die die neuen Kultur- und Kreativpilot:innen mit Videos, Fotos, Präsentationen und 3D Modellen vorstellt, ist bis zum 06. Juni frei zugänglich. Führungen sind für den 24.3., den 28.4. und den 26.5.2021 geplant.

Das internationale Zentrum für digitale Kultur in Mailand, MEET, zeigt aktuell eine große internationale Kunstausstellung im virtuellen Raum, die bis zum 25. März frei zugänglich ist und die wir auch noch genauer vorstellen. Bemerkenswert ist, dass sie Resonanz nicht nur in digitalen oder künstlerischen Fachkreisen gefunden hat, sondern Berichterstattung in verschiedenen Medien bis hin zu „La Republicca“ erfahren hat, deren Artikel auch Hilfe dabei gibt, wie man im virtuellen Raum navigiert.

Nicht nur Ausstellungen, sondern auch Musik und Theater lassen sich im virtuellen Raum erleben: erinnert sei daher nochmal an den „Shy Dancer VR Version“ und die „Vernehmungsprotokolle“ von Jürgen Fuchs in einer szenischen Lesung von Sebastian Müller-Stahl vom Staatstheater Augsburg, die nun in der virtuellen Gefängniszelle von Jürgen Fuchs nacherlebt werden kann. Beide Werke hatten Premiere bei den Medientagen München 2020.

Ein virtuelles Theatererlebnis auf höchstem Niveau aus dem Vereinigten Königreich hat Bayern 2 vorgestellt, das am 12. März Premiere hatte: die Royal Shakespeare Company lädt Theaterbegeisterte mit “Dream” vom 12.-20. März dazu ein, live und interaktiv die Zukunft des Theaters im virtuellen Wald zu erleben und interaktiv mitzugestalten. Der Stream kann kostenfrei angesehen werden, wer mitgestalten möchte, muss ein Ticket erwerben.

Auch die SXSW in Austin, Texas, findet dieses Jahr rein digital und virtuell statt vom 16.-20. März. Im VR Bereich feiert das Projekt Biolum Weltpremiere, und holoride ist zum zweiten Mal im Start Up Pitch Finale in der Kategorie Entertainment, Gaming & Content gemeinsam mit Anything World (London, England), DanceFight App (Austin, TX), Teleportal (Los Angeles, CA), Virsix Games (Austin, TX) – wir drücken die Daumen! Am 16. März um 16.15 h spricht Kristina Kinne-Menardi von Tivoli Cloud im Panel XR at a Crossroads: Maintaining Empathy.

Dennoch bleibt die Hoffnung auf ein physisches Zusammentreffen und das reale Erleben von VR Experiences. Am 18. März eröffnet der XR HUB Nürnberg zunächst noch digital seinen lange geplanten Showroom. Ziel ist es, in den nächsten Monaten unter Einhaltung der Corona-Auflagen auch Besuche vor Ort zu ermöglichen. Der Showroom befindet sich Im Augustinerhof, Tür an Tür mit dem Zukunftsmuseum, im offenen Innovationslabor „Josephs“, das neuen Raum für Innovation und Co-Creation schafft. Auf der IXPO-Erlebniswelt gibt der XR HUB Nürnberg in den kommenden Monaten einen Einblick in die Trendtechnologien AR/VR/MR, präsentiert innovative Lösungen aus der Region und zeigt, wie XR schon heute in verschiedenen Wirtschaftsbranchen angewendet wird.

Am 18.03.2021 auf dem #SneakPeekOpening öffnet das Josephs online von 18:00 bis 20:30 Uhr seine Türen und gibt einen Einblick, was Besucher in den neuen Räumlichkeiten erwartet. Anmeldung unter: https://josephs-innovation.de/wp/events/sneak-peak-opening/

Und das Kollektiv Gnothis lädt vom 18.–28. März 2021 in die
Architekturgalerie München im Bunker, Blumenstraße 22, 80331 München zu einem XR Rundgang nach vorheriger Anmeldung unter diesem Link ein.

Über den Autor

Geschrieben von:

Head of XR HUB Bavaria Munich

Rubriken

Feuilleton Kategorie-Icon

Feuilleton

Artikel ansehen
Internationale Kooperationen Kategorie-Icon

Internationale Kooperationen

Artikel ansehen
Meetings & Social Kategorie-Icon

Meetings & Social

Artikel ansehen
Training & Education Kategorie-Icon

Training & Education

Artikel ansehen
Wirtschaft Kategorie-Icon

Wirtschaft

Artikel ansehen
Wissenschaft Kategorie-Icon

Wissenschaft

Artikel ansehen