Internationale Kooperationen

Robody Avatar Competition


Ausschreibung zur Avatar Competition vom 18.10. – 01.12.2022
English Version below

Wir nutzen Avatare, um uns in fernen Räumen zu bewegen und zu repräsentieren. Im Metaversum als virtuelle Charaktere, in der realen Welt als Roboterkörper. Während der XR HUB Bavaria gemeinsam mit der gesamten digitalen Community Avatare im Metaversum erforscht, will Devanthro – der Erfinder des Robodys – sie in der realen Welt allgegenwärtig machen.

Robodies sind ferngesteuerte Roboterkörper – genau wie Avatare aus dem Metaversum, aber als humanoide Roboterkörper in der realen Welt existierend, die von jedem Ort der Welt aus mit einem VR-Headset gesteuert werden können. Setzen Sie das Headset auf, und es zeichnet Ihre Bewegungen nach, Sie sehen durch seine Augen und er spricht mit Ihrer Stimme.

Die Aufgabe:

Entwerft einen Avatar – in einem ersten Schritt digital und beschreibt die Motivation hinter eurem Entwurf. Der Avatar sollte mit der Person, die er repräsentiert, verbunden sein – wie verändert er sich, wenn die Person, die den Avatar steuert, sich ändert? Wie macht er diese Person für diejenigen erkennbar, die nur den Avatar sehen?

Erläutert, wie ihr diesen Avatar in die reale Welt übertragen würdet, so dass er entweder in einen Roboterkörper umgewandelt werden kann, oder, falls dies nicht möglich ist, wie dein Roboterkörper aussehen würde. Entweder eine typische 3D-Vorlage (.obj mit Texturen, Blender, .fbx, andere Formate: bitte anfragen.) oder vollständige Design-Skizzen mit einer Beschreibung, wie diese in ein 3D-Modell umgewandelt werden könnten.

Gebt als Teil der Bewerbung an, wer – wenn nicht Du selbst – die Vorlage in ein 3D-Modell umwandeln könnte und welches Programm die Person verwenden würde.

Dies wirft die große Frage auf: Wenn dein Körper jede beliebige Form annehmen kann, wie würdest du ihn dann haben wollen? Wir selbst haben viele Ideen – von der offensichtlichen “Ich wäre gerne ich selbst” über “… aber etwas größer”, “Ich habe mir schon immer vorgestellt, ich könnte eine Elfe sein” bis hin zu Körpern, die von Star Trek, Star Wars und der Welt der Science Fiction inspiriert sind, bis hin zu “Warum sollte ich meine menschliche Form behalten, kann ich nicht ein Delfin sein? Oder zusätzliche Arme haben?”

In diesem Wettbewerb wollen wir erforschen und herausfinden, was es bedeutet, einen Avatar zu haben, wie dieser aussehen (und sich verhalten) könnte. Und ob und wie wir die virtuelle und die physische Welt miteinander verschmelzen können. Alles ist möglich – nur: jemand sollte es bauen können.

Start der Ausschreibung: 18.10.2022
Einreichung bis zum: 1.12.2022 an hi@xrhub-bavaria.de
Entscheidung: 6.12.2022
Endgültige Realisierung: 15.1.2023
Präsentation: Februar 2023

Die Preise:

1st Preis: 2.500 EUR
2nd Preis: 1.500 EUR
3rd Preis: 1.000 EUR

Wie wir die Einsendungen bewerten:

  • Kreativität
  • Erkennbarkeit – Wie gut jemand, der den Avatar sieht, die Person erkennt, zu der er gehört, und wie kreativ der Mechanismus ist.
  • Realisierbarkeit – Wie realistisch kann dieser Entwurf im Rahmen des Wettbewerbs umgesetzt werden.
  • Design-Motivation – Erzählt uns die Hintergrundgeschichte. Warum MUSS dieser Avatar so aussehen, wie du ihn entworfen hast.

Die Jury:

  • Wolfgang Kerler, 1E9 Community 
  • Prof. Dr. Chris Salter, ZHdK, Immersive Lab
  • Luise Ehrenwert, freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin
  • Antonia Leitgeb, Theaterakademie August Everding, Stellvertretende Leiterin Studiengang Dramaturgie
  • Silke Schmidt, Leiterin XR HUB Bavaria
  • Rafael Hostettler, Devanthro
  • Lora Koycheva
  • Bettina Kames

Die Rechte:

Die Rechte an den Einsendungen verbleiben bei den Künstlern. Die Gewinner gewähren XR HUB Bavaria & Devanthro die weltweiten, lizenzfreien, unbegrenzten, nicht unterlizenzierbaren, nicht exklusiven Rechte, die eingereichten Avatare oder Ableitungen davon in jedem Kontext und in jeder Form zu nutzen.

Robody Avatar Competition

The Topic 

We use avatars to explore and represent us in remote spaces. In the metaverse as virtual characters, and in the real world as robodies. While the XR HUB Bavaria together with the whole digital community explores avatars in the metaverse, Devanthro – the inventor of the robody – wants to make them ubiquitous in the real world. 

Robodies are remote robotic bodies: just like avatars from the metaverse, but existing as humanoid robotic bodies in the real world, that can be controlled from anywhere on the planet with a VR headset. Put it on, and it shadows your motions, you see through its eyes and it speaks with your voice.  

This begs the big question: If your body can be any shape and form, what would you want it to be? While we have many ideas ourselves – starting from the obvious “I’d like to be myself” over “… but a bit taller”, to “I’ve always imagined I could be an elf” to bodies inspired by Star Trek, Star Wars, and the world of Science Fiction, all the way to “why keep my human form, can’t I be a dolphin? Or have additional arms?”  

In this competition we want to explore and find out what it means to have an avatar, how these might look (and behave). And if and how we can meld the virtual and physical worlds together.  

Anything goes – only: someone should be able to build it.  

The Task 

  • Design the avatar – in a first step digital and describe the motivation behind your design.  
  • The avatar should be tied to whoever it’s representing – how does it change when the person controlling the avatar changes. How does it make that person recognizable to those who only see the avatar?  
  • Explain how you would transfer this avatar to the real world, such that it either can be turned into a robody, or if it can’t what the design for your robody would be.  
  • Either a typical 3D submission (.obj w. textures, Blender, .fbx, other formats: please ask.) or full design sketches with a description how this would be turned into a 3D model.  
  • As part of the application, submit who – if not yourself – could turn the submission into a 3D model and which program the person would use.  

How we rate your submissions 

  • Creativity 
  • Recognizability – How well someone seeing the avatar recognizes the person it belongs to, and how creative the mechanism is.  
  • Feasibility – How realistically this design can be made real within the scope of the competition.  
  • Design Motivation – Let us know the back story. Why does this Avatar HAVE to look like you’ve designed it.  

Jury 

  • Wolfgang Kerler, 1E9 Community 
  • Prof. Dr. Chris Salter, ZHdK, Immersive Lab
  • Luise Ehrenwert, Freelance stage and costume designer
  • Antonia Leitgeb, Theaterakademie August Everding, Deputy Head of the Dramaturgy Programme
  • Silke Schmidt, Head of XR HUB Bavaria
  • Rafael Hostettler, Devanthro, CEO
  • Lora Koycheva
  • Bettina Kames

The Prizes 

  • 1st Price: 2’500 € 
  • 2nd Price: 1’500 € 
  • 3rd Price: 1’000 € 

The Timeline 

  • Competition Announcement: 18.10.2022 
  • Submission: 1.12.2022 – send your submission to hi@xrhub-bavaria.de  
  • Selection Announced: 6.12.2022  
  • Final Realization Due: 15.1.2023 
  • Presentation: Early February 2023 

Rights 

  • The rights of the submissions remain with the artists.  
  • The winning submissions grant to XR Hub Bavaria & Devanthro the global, royalty-free, unlimited, non-sublicensable, non-exclusive rights to use the submitted avatars or derivations thereof in any context & form.  

Über den Autor

Geschrieben von:

Rubriken

Internationale Kooperationen Kategorie-Icon

Internationale Kooperationen

Artikel ansehen
Kunst & Kultur Kategorie-Icon

Kunst & Kultur

Artikel ansehen
Meetings & Social Kategorie-Icon

Meetings & Social

Artikel ansehen
Training & Education Kategorie-Icon

Training & Education

Artikel ansehen
Wirtschaft Kategorie-Icon

Wirtschaft

Artikel ansehen
Wissenschaft Kategorie-Icon

Wissenschaft

Artikel ansehen