Training & Education

Jürgen Fuchs: Vernehmungsprotokolle


Wie können wir eine szenische Lesung gemeinsam erleben, auch wenn die Zuschauer:innen nicht im Theater selbst, also nicht gemeinsam in einem Raum, sitzen?

Das Kooperationsprojekt des XR HUB Bavaria mit dem Staatstheater Augsburg war zunächst ein Hybrid aus szenischer Lesung und VR-Erlebnis und versetzte die Zuschauer:innen in die für die virtuelle Realität nachempfundene Gefängniszelle von Jürgen Fuchs.

Unmittelbar nach seinem neunmonatigen Gefängnisaufenthalt veröffentlichte der Bürgerrechtler und Schriftsteller Jürgen Fuchs 1977 mit seinen Vernehmungsprotokollen ein Stück DDR-Zeitgeschichte. Die aus dem Gedächtnis notierten Texte sind eine beeindruckend Antwort auf die Brutalität der psychischen Foltermethoden der Staatssicherheit und geben tiefen Einblick in die unmenschlichen Haftbedingungen der zentralen Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen.

Parallel zu den Medientagen München 2020 konnten die Zuschauer:innen noch »live« vor Ort in der brechtbühne des Staatstheater Augsburg eine szenische Lesung erleben. Die szenische Einrichtung der Lesung durch die Augsburger Hausregisseurin Nicole Schneiderbauer zeigte den von Ensemble-Mitglied Sebastian Müller-Stahl dargestellten Jürgen Fuchs als Individuum, das schwankend zwischen immer wieder bewusst geschürter Hoffnung und absolutem Ohnmachtsgefühl in seiner ganzen Zerbrechlichkeit greifbar und – dank VR-Brille – am eigenen Leib erlebbar wird. Die aus dem Gedächtnis notierten Texte von Jürgen Fuchs aus dem Jahr 1977 geben einen tiefen Einblick in die unmenschlichen Bedingungen der Haft in Berlin-Hohenschönhausen.

Besetzung

Die Lesung von Sebastian Müller-Stahl kann nun in der virtuellen Gefängniszelle, also »gestreamt« im digitalen, genauer: virtuellen 3D Raum, nacherlebt werden.

Hier ist der link: https://xrcreatorspaces.link/ChXSY28

Das Hintergrundgespräch zur szenischen Lesung »Jürgen Fuchs: Vernehmungsprotokolle aus Hohenschönhausen« während der Medientage kann ebenfalls hier nachgehört und -gesehen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotograf und XR Creator Tim Deussen, Komponist, 3D Audiodesigner und Immersive Audio Producer Stefan Zaradic und Dr. Helge Heidemeyer, Leiter der Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, erläutern im Gespräch mit Wolfgang Kerler, Chefredakteur und Mitgründer der 1E9 Community, Hintergründe und historische Bezüge des Projekts.

Über den Autor

Geschrieben von:

Silke Schmidt leitet den XR HUB Bayern an seinem Standort in München bei der Medien.Bayern GmbH. Zuvor war sie im Bayerischen Staatsministerium für Digitales im Bereich „Film, Games und XR“ tätig, im Bayerischen Wirtschaftsministerium in der Außenwirtschaft, bei der Europäischen Kommission als Nationale Expertin und im Bayerischen Umweltministerium.

Rubriken

Feuilleton Kategorie-Icon

Feuilleton

Artikel ansehen
Internationale Kooperationen Kategorie-Icon

Internationale Kooperationen

Artikel ansehen
Meetings & Social Kategorie-Icon

Meetings & Social

Artikel ansehen
Training & Education Kategorie-Icon

Training & Education

Artikel ansehen
Wirtschaft Kategorie-Icon

Wirtschaft

Artikel ansehen
Wissenschaft Kategorie-Icon

Wissenschaft

Artikel ansehen