Training & Education

Let' s go Virtual: Virtual und Augmented Reality in der Schule – Vision und Wirklichkeit


Unsere zweite Online Talkshow

Event-Infos

Kurzbeschreibung

Vision oder Wirklichkeit? In Corona-Zeiten wäre es einfach, wenn jede*r Schüler*in sich in der Früh nach dem ganz normalen Stundenplan in ein virtuelles Klassenzimmer einloggen könnte und die Lehrkräfte ihre Stunden wie geplant abhalten könnten. Die Hausaufgaben könnten sehr viel Freude machen, wenn die Schulbücher angereichert würden mit virtuellen Zusatzinformationen in Text, Bild oder Videoformaten, wenn zusätzlich zum Geschichtsbuch VR-Experiences die Schüler*innen in vergangene Zeiten versetzen und sie hautnah erleben lassen, wie es z.B. im Mittelalter zuging, wenn Games Vokabeln und anderes Erlerntes festigen etc. Und nach der Corona Krise veranschaulichen Augmented Reality Inhalte den Lernstoff in den Klassen. Völlige Utopie? Was ist schon möglich? Was noch nicht? Welche Visionen haben die Medienpädagogischen Berater? Welche Schritte sind notwendig, diese Visionen zu erreichen? Was können und sollen die Universitäten dazu beitragen? Welche Maßnahmen sind sonst noch erforderlich? Diese Fragen diskutieren die Medienpädagogischen Berater digitale Bildung (mBdB): Florian Kubiak für die Landkreise München und Ebersberg und Ralf Loheit für die Landkreise Landsberg/Lech und Starnberg, Dr. Anita Stangl, MedienLB - Medien für Lehrpläne und Bildungsstandards GmbH sowie von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Lehrstuhl für Human-Computer-Interaction (HCI): Prof. Dr. Marc Erich Latoschik und Dr. Sebastian Oberdörfer. Die Moderation übernimmt Wolfgang Kerler, 1E9 Denkfabrik.

Training & Education