Feuilleton

Digitalgipfel 2020


Durch Digitalisierung zu mehr Nachhaltigkeit

Event-Infos

Veranstalter

Bundesministerium für Wirtschaftend Energie

Zur Website

Virtueller Event

--
Jetzt anmelden

Kurzbeschreibung

Der Digital-Gipfel und sein großes Netzwerk werden sich in diesem Jahr im Schwerpunkt der Frage widmen, wie Digitalisierung zum Treiber von Nachhaltigkeit werden kann. Er möchte für die Möglichkeiten der Digitalisierung sensibilisieren, in Veranstaltungen, durch Exponate und Showcases zur Nachahmung inspirieren, aber auch selbst Projekte entwickeln, die die Welt mit Hilfe digitaler Technologien nachhaltiger machen. Der Digital-Gipfel greift die zentralen Handlungsfelder der digitalen Transformation in zehn thematischen Plattformen auf. In diesen Plattformen und ihren Fokusgruppen erarbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft unterjährig Projekte, Veranstaltungen und Initiativen, die die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft voranbringen sollen. Beim Gipfel werden die Ergebnisse der Arbeiten präsentiert, Trends vorgestellt und digitalpolitische Herausforderungen sowie Lösungsansätze diskutiert.

Warum sollte man dabei sein?

Auch Deutschland hat sich den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung verpflichtet und sie in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie konkretisiert. Im Vordergrund der aktuellen Diskussion und auch der jüngsten Vorschläge der EU-Kommission zum Green Deal stehen Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels. Zur Nachhaltigkeit gehören aber neben den ökologischen auch ökonomische und soziale Ziele, die wir nicht aus dem Blick verlieren wollen. Wirtschaftswachstum und Innovationen gehören genauso zu einer nachhaltigen Entwicklung wie Klima- und Umweltschutz oder die Bekämpfung von Armut. Diese Ziele gehören zusammen und bedingen sich gegenseitig.

Auf keinen Fall verpassen solltest du...

Wirtschaftswachstum ist notwendig, um den Wohlstand zu bewahren und den Sozialstaat und die nachhaltige Transformation zu finanzieren. Unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ist es aber wichtig, die Wachstumsdynamik qualitativ zu verbessern, d.h. ein ressourcenschonendes, klimaneutrales Wachstum zu schaffen. Ziel muss es also sein, das Wirtschaftswachstum vom Ressourceneinsatz zu entkoppeln.

Feuilleton
Virtueller Event Map