Training & Education

Digitale Bildung: Multimodaler XR-Interaktionskoffer für interkulturelles Lernen


Der XR HUB Bavaria begleitet an seinem Standort in Würzburg Forschungsprojekte zu Einsatzmöglichkeiten von XR im Bildungsbereich. Sie fokussieren die Wissensvermittlung an Lernende und die digitale Ausbildung von Lehrenden. In den Projekten werden neue multimodale XR-Interaktionsmethoden menschzentriert entwickelt und evaluiert.

Wir stellen hier ein Leuchtturmprojekt vor, das aus gemeinsamer Förderung mit dem BMBF hervorgegangen ist.

In einer zunehmend globalisierten und digitalen Welt sind inter- und transkulturelle Kompetenzen für jeden Einzelnen entscheidend, um aktiver Teil der modernen Gesellschaft zu sein. Neue immersive Technologien, wie Virtual Reality (VR), bieten auch neue Möglichkeiten für zukunftsweisende Lehr- und Lernansätze. Auch die Fremdsprachenforschung beschäftigt sich mit der Frage, wie inter- und transkulturelle Lernprozesse bestmöglich initiiert werden können: Virtuelle Objekte könnten Kommunikations- und Reflexionsprozesse zwischen Lernenden mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen anregen. Hierbei kann eine authentische und lebendige kommunikative Interaktion entstehen.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir systematisch und interdisziplinär virtuelle Objekte für den multimodalen XR-Interaktionskoffer gesammelt, der den inter- und transkulturellen Kommunikationsprozess im Fremdsprachenunterricht unterstützt.

Der XR-Interaktionskoffer ist didaktisch für Englischunterricht in der Sekundarstufe konzipiert und bietet darüber hinaus weitere Anwendungsmöglichkeiten:

(a) die Gestaltung eines Unterrichtsszenarios in VR,

(b) Reflexionsaufgaben im Rahmen eines Universitätsseminars oder

(c) als Instrument zur Verhaltensmessung.

Unsere Arbeit verbindet somit multimodale immersive Technologien mit pädagogischen Prinzipien, die sich auf kompetenz- und handlungsorientiertes, sowie situiertes Lernen, Konnektivität und Co-Konstruktion konzentrieren.

Diese Forschung wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert (BMBF-Projekt: CoTeach; Förderkennzeichen: 01JA2020). Die Forschungsgruppe Mensch-Technik-Systeme und der Lehrstuhl für Mensch-Computer-Interaktion (Universität Würzburg) kooperieren hier mit dem Lehrstuhl für Englischdidaktik und dem Lehrstuhl für Schulpädagogik und konzipieren, entwickeln und evaluieren voll immersive Lernumgebungen für interkulturelle Begegnungen im Fremdsprachenunterricht

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.uni-wuerzburg.de/lehre/coteach/arbeitspakete/ap5-vollimmersive-lernumgebungen-im-fremdsprachenunterricht/ oder http://hci.uni-wuerzburg.de/projects/coteach/

Über den Autor

Geschrieben von:

Rebecca received her Bachelor (B.Sc.) degree in Computer science specializing in communication and media in Computer science from the Hochschule Darmstadt (h_da). Currently, she is completing her Master’s (M.Sc.) degree in Human-Computer Interaction at the University of Würzburg and works as a research assistant at the Chair of Human-Computer Interaction. Contact: rebecca.hein@uni-wuerzburg.de

Rubriken

Feuilleton Kategorie-Icon

Feuilleton

Artikel ansehen
Internationale Kooperationen Kategorie-Icon

Internationale Kooperationen

Artikel ansehen
Meetings & Social Kategorie-Icon

Meetings & Social

Artikel ansehen
Training & Education Kategorie-Icon

Training & Education

Artikel ansehen
Wirtschaft Kategorie-Icon

Wirtschaft

Artikel ansehen
Wissenschaft Kategorie-Icon

Wissenschaft

Artikel ansehen